Das ABC des Leasings und der Finanzierung: E-H

Das ABC des Leasings und der Finanzierung: A-D | E-H | I-L | M-Q | R-U | V-Z

F
Flotten-Leasing:
Hat ein Leasingnehmer mehrere Fahrzeuge bei einer Gesellschaft geleast wird dieser in der Regel als Flotte bezeichnet. Diese Flotten werden unterteilt in kleine, mittlere und große Flotten.

Full-Service-Leasing (FSL):
Full-Service-Leasing geht über die reine Nutzung der Gestaltung von Leasingverträgen als Finanzierungsinstrument hinaus. Die Leasinggesellschaft oder das Fuhrparkmanagement wickelt für den Leasingnehmer so genannte Servicebausteine ab. Wartung- und Reparatur, KFZ-Steuer, GEZ, Tankkarte, Versicherung, Schadenmangement usw. Die Bausteine sind in der Regel frei kombinierbar.

G
GAP Versicherung:
Diese Versicherung deckt die Lücke zwischen dem Ablösewert und dem Wiederbeschaffungswert des Fahrzeugs. Sie kommt meist bei einem Totalschaden des Leasingobjekts zum tragen.

Gewährleistung:
Mit Unterzeichnung des Leasingvertrages und Übernahme des Leasingobjektes gehen die Ansprüche auf Gewährleistung auf den Leasingnehmer über. Der Leasingnehmer ist verpflichtet im Rahmen seiner Sorgfaltspflicht diese Ansprüche gegenüber Händler und Hersteller wahrzunehmen.